08.07.2020

Informationen zur Presse-Akkreditierung für die Olympischen Spiele Tokio

Die Verantwortlichen für die Durchführung haben Ende der zurückliegenden Woche Informationen zum Akkreditierungsverfahren für die auf den Zeitraum zwischen dem 23. Juli und 8. August 2021 verschobenen Olympischen Spiele in Tokio übermittelt. Wir möchten diese Informationen gerne an Sie weiterleiten.

In einem allgemeinen Rückblick hat das OK noch einmal die zurückliegenden Arbeitsschritte „press by number“, bei dem die Quote des IOC durch die NOK an die Medienorganisationen verteilt wurde und „press by name“, bei dem die persönlichen Daten und Passbilder der reisenden Journalisten erfasst wurden, zusammengefasst. Das „press-by-number“-Verfahren fand zwischen November 2018 und März 2019 statt, das „press-by-name“-Verfahren zwischen Oktober 2019 und Februar 2020.

Sämtliche erfassten Daten beider Verfahrensschritte liegen der Presseabteilung des OK vor. Das Presse-Akkreditierungsverfahren muss deshalb nicht komplett neu durchgeführt werden. Die für die Olympischen Spiele Tokio 2020 an die entsprechenden Medien-Organisationen verteilten Akkreditierungen bleiben für die Olympischen Spiele 2021 gültig. Wenn es sich um dieselbenJournalist*innen handelt, die nach Tokio reisen, müssen deren Daten auch nicht neu erfasst werden. Es sollte lediglich darauf geachtet werden, dass der Pass nun bis mindestens 31.12.2021 gültig ist. Sollte sich das Äußere des*der Akkreditierten stark verändert haben, wird auch ein neues Passbild empfohlen.

Für Verlage, Redaktionen oder Freelancer, die ihre Pläne nach der Verlegung der Olympischen Spiele ins kommende Jahr grundlegend geändert haben oder ändern möchten (etwa bei komplettem Rückzug oder einer*m anderen reisenden Kolleg*en), werden Möglichkeiten geschaffen, entsprechende Änderungen vorzunehmen und bekannt zu geben. Für ein koordiniertes Vorgehen wird es hierzu ein zu den beiden o.g. Verfahrensschritten analoges Verfahren mit entsprechenden Fristen geben.

Die für die Entsendung verantwortlichen NOK (also auch der DOSB) sollen zunächst Anfang Juni 2020 mit  entsprechenden Dokumenten und Formularen gebeten werden, die im Wege des „press by number“ Verfahrens zugeteilten Quoten zu bestätigen. Dabei bleibt es  nicht nur bei der vom IOC zugeteilten Gesamt-Quote, sondern im Grundsatz auch bei der bereits vom DOSB zugteilten und mitgeteilten Anzahl an Akkreditierungen pro Redaktion. Ausschließlich bei Rücktritt von Redaktionen in der neuen Situation wird der DOSB in Absprache mit dem VDS ggf. neue bzw. andere Medien-Organisationen berücksichtigen können. Wir wären deshalb dankbar, wenn Redaktionen, die sich zum Rücktritt von ihrer Tokio-Akkreditierung entschlossen haben, dies dem DOSB möglichst bis 31. Mai 2020 mitteilen würden (bitte an volknant@dosb.de)

Ab Ende September können dann Bestätigungen oder Veränderungen bei Namen und Daten und ggf. der Austausch von Fotos der nach Tokio reisenden Journalist*innen vorgenommen werden. Die Abgabefrist dieser Daten endet am 19. Februar 2021

Die Daten für die Validierung der Akkreditierungen befinden sich derzeit noch im Abstimmungsprozess und werden rechtzeitig mitgeteilt. Gleiches gilt für die Gültigkeitsdauer der Einreise- und Aufenthaltserlaubnis mittels Akkreditierungsausweis und Pass.

Das OK hat ergänzende Informationsmaterialien angekündigt, auf die wir entsprechend hinweisen werden, sobald sie vorliegen. Hier abschließend noch einige weitere Infos, die uns derzeit vorliegen:

 

Presse-Unterbringung
Tokio 2020 befindet sich aufgrund einer weiteren Mitteilung an den DOSB in Kontakt mit allen Presse-Organisationen, die eine offizielle Unterkunft via Tokio 2020 gebucht hatten. Für alle Fragen bzgl. Unterbringungen können Sie sich vor Ort an folgende e-mail-Adresse wenden: accommodation_prs@tokyo2020.jp.

Rate Card
Für Fragen zu bereits gebuchtem Arbeitsgerät und -material wendet man sich am besten an pressservices@tokyo2020.jp

Einrichtungen
Informationen zu den Pressezentren und Veranstaltungsorten sind Ende Juli nach den entsprechenden Beratungen zwischen Tokio 2020 und IOC zu erwarten

Dienstleistungen
Alle Fragen zu Unterstützung und Dienstleistungen für Presse können ebenfalls an pressservices@tokyo2020.jp gerichtet werden

Kurzberichterstattung
Die Regeln für den Zugang zur Kurzberichterstattung für Nicht-Rechte-Halter von Fernsehen und Radio sind erhältlich unter https://www.olympic.org/documents/games-tokyo-2020-olympic-games

Fotografenvereinbarung
Die Fotografenvereinbarung für Tokio 2020 ist erhältlich unter https://www.olympic.org/documents/games-tokyo-2020-olympic-games

Zeitleiste

Momentan ist für die Rückbestätigungen der erfolgten Akkreditierungen folgender Zeitplan vorgesehen

Beginn der Bestätigung der den Redaktionen zugeteilten Akkreditierungen: Anfang Juni 2020

Übermittlung der neuen press-by-number Liste von DOSB an OK in Tokio: noch nicht benannt

Ergänzung des Akkreditierungs-Manuals: September 2020

Wieder-Eröffnung des Elektronischen Erfassungs-Systems für NOK: Ende September 2020

Abgabefrist für alle Änderungen persönlicher Daten und Fotos:19. Februar 2021