69/2019, 24.11.2020

Der RSC Tittling hofft in Berlin auf Gold

Bundeskanzlerin Angela Merkel überreicht den „Großen Stern des Sports“ in Gold am 21. Januar in Berlin

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Das singen normalerweise die Fußball-Fans nach Erfolgen im DFB-Pokal. Beim RSC Tittling darf das Lied ebenfalls angestimmt werden – allerdings aus einem anderen, ebenfalls erfreulichen Grund: Der Radsportclub aus dem Niederbayerischen, der bereits im Oktober auf Landesebene mit dem „Großen Stern des Sports“ in Silber ausgezeichnet wurde, darf nun für Bayern auf den Bundessieg und den „Großen Stern des Sports“ in Gold hoffen.

Die Verleihung findet im feierlichen Rahmen am 21. Januar in der Berliner DZ BANK statt. In der beeindruckenden Location unmittelbar neben dem Brandenburger Tor wird Bundeskanzlerin Angela Merkel den „Oscar des Breitensports“ zusammen mit dem Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Alfons Hörmann, und der Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), Marija Kolak, überreichen. Insgesamt hoffen 17 nominierte Vereine auf die begehrte Auszeichnung und einen Siegerscheck über 10.000 Euro.

RSC Tittling: Radeln für den guten Zweck

Bereits seit 2015 veranstaltet der Radsportclub jährlich einen Spendenmarathon. Bei diesem Event radeln die Teilnehmer*innen auf Spinning-Bikes in der heimischen Dreiburgenhalle 24 Stunden am Stück für den guten Zweck. Von Beginn an erfreute sich die Aktion großer Beliebtheit. „Die Teilnehmerzahlen sind über die Jahre ständig gestiegen und so sind nach dem fünften Marathon 2019 insgesamt bereits mehr als 128.000 Euro im wahrsten Sinne des Wortes eingefahren worden – und der nächste Marathon Anfang Februar ist auch wieder ausgebucht“, sagt Günther Schwarzkopf, 1. Vorstand des RSC Tittling. „Allein beim Spendenmarathon 2019 betrug die Spendensumme 42.525 Euro. Das Geld wird zu 100 Prozent in soziale Projekte investiert – in erster Linie geht es an Familien mit krebskranken oder schwerstbehinderten Kindern.“ Zusätzlich zum kräftezehrenden Engagement an den insgesamt 80 Spinning-Bikes ließen sich im Rahmen des Spendenmarathons 2019 mehr als 80 potenzielle Lebensretter für eine Stammzellenspende typisieren.

„Mit ihrem 24-Stunden-Radmarathon haben sie gleich zweimal Gutes getan“

Über den „Großen Stern des Sports“ in Silber und die Chance auf Gold in der Bundeshauptstadt freut sich auch die Raiffeisenbank im Landkreis Passau-Nord, die den Siegerverein für den Wettbewerb nominiert hatte. „Wir gratulieren den vielen Ehrenamtlichen vom RSC Tittling zu dieser verdienten Anerkennung“, sagt Bankvorstand Christian Kern. „Mit ihrem 24-Stunden-Radmarathon haben sie gleich zweimal Gutes getan: eine beachtliche Spendensumme eingesammelt und parallel dazu eine Typisierungsaktion für Stammzellenspender organisiert. Das ist nicht nur gelebte gesellschaftliche Verantwortung, sondern kann Leben retten.“

Ob es bei der Veranstaltung am 21. Januar tatsächlich den „Großen Stern des Sports“ in Gold aus den Händen der Bundeskanzlerin geben wird, entscheidet eine hochkarätige Expertenjury. Prämiert werden die drei bestplatzierten Vereine. Durch zusätzliche Geldprämien auf Regional- und Landesebene erhielten die teilnehmenden Vereine in den vergangenen Jahren insgesamt bereits mehrere Millionen Euro als Anerkennung und zum Ausbau ihres gesellschaftlichen Engagements.

Seit 2004 wird besonderes Engagement der Sportvereine belohnt

Mit dem Wettbewerb „Sterne des Sports“ würdigen die Volksbanken Raiffeisenbanken zusammen mit dem DOSB seit 2004 außergewöhnliche Aktivitäten oder Angebote von Sportvereinen und deren besonderes Engagement. Projekte aus Bereichen wie Bildung und Qualifikation, Ehrenamtsförderung, Gesundheit und Prävention, Gleichstellung, Integration und Inklusion oder Klima-, Natur- oder Umweltschutz werden alljährlich ausgezeichnet.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Deutscher Olympischer Sportbund
Ulrike Spitz
Pressesprecherin
Ressortleiterin Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main
T +49 69 6700-349
spitz@dosb.de
www.dosb.de

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken – BVR
Steffen Steudel
Pressesprecher
Schellingstraße 4
10785 Berlin
T +49 30 2021-1333
s.steudel@bvr.de
www.bvr.de

dammannworks
Manu Gräber
Projektmanagement
Weidenallee 10b
20357 Hamburg
T +49 40 970 799-7776
manu.graeber@dammannworks.de
www.dammannworks.de

Raiffeisenbank im Landkreis Passau-Nord
Andreas Andorfer
T +49 8509 301-68
andreas.andorfer@rbpn.de

RSC Tittling
Günther Schwarzkopf
T +49 8504 957 00 11
info@schwarzkopf-baumontage.de

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.sterne-des-sports.de