15.12.2019

Akkreditierung Tokio - Namentliche Erfassung der Journalist*innen

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Organisationskomitee in Tokio hat nunmehr die Voraussetzungen für die namentliche Erfassung der Journalistinnen und Journalisten geschaffen, die im kommenden Jahr zur Berichterstattung von zu den Olympischen Spielen fahren werden.

Der DOSB beschreitet zu deren Registrierung einen neuen Weg und hat in den vergangenen Tagen eine digitale Eingabeplattform erstellt, auf der sich jede/r Journalist*in persönlich registrieren muss.

Um einen individuellen Zugang zur Erfassung persönlicher Daten zu gewährleisten, benötigen wir zunächst eine aktuelle persönliche E-Mail-Adresse von allen Tokio-Fahrer*innen. Sie bekommen von uns dann auf diese E-Mail-Adresse weitere Hinweise für den persönlichen Zugriff auf ein entsprechendes Online-Eingabeformular.

Bitte senden Sie uns Ihre E-Mail-Adresse nicht als re-mail auf die vorliegende Mitteilung, sondern als separate mail an meinen Kollegen Stefan Volknant: volknant@dosb.de . Bitte beachten Sie, dass es sich bei den zu übermittelnden E-Mail-Adressen um individuelle Email-Adressen handeln muss (also keine Redaktions-E-Mail-Adressen) und wir im Falle von mehreren Zuteilungen die E-Mail-Adressen aller reisenden Journalisten benötigen (d.h., z.B. bei fünf Akkreditierungen für eine Redaktion fünf persönliche E-Mail-Adressen der Reisenden).

Im Voraus vielen Dank für Ihre Mühe

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Spitz