73/2018, 26.06.2019

Der Eimsbütteler Turnverband fährt nach Berlin

Hamburger Verein ist qualifiziert für das Bundesfinale "Sterne des Sports" in Gold 2018

Der Eimsbütteler Turnverband kann schon mal die Koffer packen - im neuen Jahr geht es nach Berlin! Und schon heute steht fest: Am 22. Januar 2019 wird der Sternenhimmel über der Hauptstadt besonders hell erstrahlen. Denn an diesem Tag wird Bundeskanzlerin Angela Merkel die wertvollste Auszeichnung im deutschen Vereinssport, den "Großen Stern des Sports" in Gold, verleihen. Zusammen mit dem Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Alfons Hörmann, und der Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), Marija Kolak, zeichnet sie soziales Engagement von Sportvereinen aus. 

Mit dem "Oscar des Breitensports" wird die wertvolle Arbeit der Vereine für unsere Gesellschaft gewürdigt. Ihr Engagement wirkt unter anderem bei Integration und Inklusion, bei Umweltschutz und der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen oder Senioren. Mit der Initiative "Lebenslang fechten - Gut für Körper und Geist" hat sich aus Hamburg der Eimsbütteler Turnverband neben 16 anderen Vereinen für die Gala der bundesweiten Sieger im Gebäude der DZ BANK am Brandenburger Tor in der Mitte Berlins qualifiziert.

Die Abteilung Fechten im Eimsbütteler Turnverband ist ein glühender Verfechter der Idee "Lebenslang Fechten - Gut für Körper und Geist". Dieser schöne und anspruchsvolle Sport ist auch für ältere Menschen auf hohem Niveau möglich. Konzentration, Fokussiertheit, Gleichgewichtssinn, Schnelligkeit und Kondition werden gleichzeitig trainiert. Alles Dinge, die Körper und Geist brauchen, um auch in fortschreitendem Alter fit zu bleiben. Dem Verein ist es wichtig, mit der Zeit zu gehen. 

"Menschen über 50 Jahre haben andere Bedürfnisse und Ansprüche an ihr Sportangebot als noch vor zehn Jahren. Der Verein schafft stetig neue Angebote für die sich wandelnde Zielgruppe. Dass Fechten so gut ankommt, freut uns natürlich sehr", so ETV-Sprecherin Friederike van der Laan.

Denn die "Golden Ager" empfinden sich nicht mehr als alt und wollen mit ihren vielfältigen Interessen und Fähigkeiten aktiv bleiben. Besonders bewährt hat sich hier das Generationen übergreifende Training. So kommen die Älteren schnell in Kontakt mit den jüngeren Fechtsportlern und nehmen aktiv an der Gesellschaft teil. Ein Projekt, das definitiv Schule machen sollte!

"Sport im hohen Alter bedeutet vor allem auch Teilhabe. Mit seinem Appell 'Lerne Fechten im Alter' betreibt der ETV aktives Generationenmanagement in seinem Stadtteil und übernimmt eine zunehmend wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe. Wir freuen uns, dass sich der Verein mit diesem originellen, zukunftsorientierten Ansatz für den Wettbewerb auf Bundesebene qualifiziert hat. Wir fahren mit nach Berlin und drücken fest die Daumen", so Dr. Reiner Brüggestrat, Vorstandssprecher der Hamburger Volksbank.

Den Wettbewerb "Sterne des Sports" gibt es seit 2004. Er ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Der Bundessieger erhält am Ende als Auszeichnung für sein Engagement einen Scheck über 10.000 Euro. Auch die anderen platzierten Vereine können sich über Preisgelder freuen: Insgesamt werden beim Bundesfinale 36.500 Euro ausgeschüttet. Durch zusätzliche Geldprämien auf Regional- und Landesebene erhielten die teilnehmenden Vereine in den zurückliegenden Jahren rund sechs Millionen Euro als Anerkennung und zur Förderung ihres gesellschaftlichen Engagements.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Deutscher Olympischer Sportbund
Ulrike Spitz
Pressesprecherin
Ressortleiterin Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main
T +49 69 6700-349
spitz@dosb.de
www.dosb.de 

Bundesverband der Deutschen Volksbanken - BVR
Cornelia Schulz
Stellvertretende Pressesprecherin
Schellingstraße 4
10785 Berlin
T +49 30 2021-1330
c.schulz@bvr.de
www.bvr.de

Gerd Graus Kommunikation
Oliver Kirchgessner
Sybelstraße 41
10629 Berlin
T +49 30 31017680
oli.kirchgessner@email.de 

Hamburger Volksbank
Heidi Melis
T +49 40 30919049
heidi.melis@hamvoba.de 

Eimsbütteler Turnverband
Friederike van der Laan
T +49 40 40176948
pressestelle@etv-hamburg.de 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.sterne-des-sports.de