43/2018, 18.10.2018

Stiftung Deutscher Sport unterstützt #StayStrongKristina

10.000-Euro-Spende für schwer verletzte Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel

#StayStrongKristina: Die Stiftung Deutscher Sport des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) beteiligt sich mit 10.000 Euro an der Spendenaktion, die das Bahnrad-Team Erdgas um den Cottbuser Maximilian Levy zugunsten der schwer verunglückten Kristina Vogel gestartet hat. Die Bahnrad-Olympiasiegerin war am vergangenen Dienstag gestürzt und hatte dabei schwere Verletzungen der Wirbelsäule erlitten.

Vogel gewann als Mitglied des Team Deutschland bei den Olympischen Spielen in London und in Rio jeweils Gold: 2012 an der Seite von Miriam Welte im Teamsprint und 2016 im Sprint. Dazu erkämpfte sie vor zwei Jahren zusammen mit Welte noch Bronze im Teamsprint.

„Wir sind überzeugt, dass wir im Team am stärksten sind, heißt es in den Leitmotiven zur Haltung von Team Deutschland. Wir alle im Team D stehen in diesen schweren Tagen und Wochen gemeinsam hinter Kristina und wünschen ihr viel Kraft, um die Folgen dieses schweren Unfalls zu bewältigen. Wir sind in Gedanken bei ihr und wollen mithelfen, dass sie die notwendigen Behandlungen und Rehabilitation in Anspruch nehmen kann“, sagt DOSB-Präsident Alfons Hörmann. Deshalb hat der Stiftungsbeirat sich nun auch schnell und unkompliziert auf die direkte Hilfe verständigt.

Der DOSB unterstützt zudem in den sozialen Netzwerken den Spendenaufruf #StayStrongKristina, um die Spendenaktion weiter zu verbreiten und um möglichst viele Menschen zum Mitmachen zu bewegen.

Alle Informationen zur Spendenaktion gibt es hier.