76/2021, 22.09.2021

„WeKickCorona“ unterstützt Fluthilfe des DOSB

Die Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich und Leon Goretzka unterstützen den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) mit 100.000 Euro und verdoppeln über „WeKickCorona“ somit die Soforthilfe, mit der von Hochwasserschäden betroffene Sportvereine unterstützt werden sollen.

Die Profis des FC Bayern München möchten durch ihre Spende vom Hochwasser betroffene Vereine in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sowie den Wiederaufbau der sportlichen Infrastruktur in der Region unterstützen. „Das ist eine großartige Aktion von Joshua Kimmich und Leon Goretzka", sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann. „Sie drücken damit eindrucksvoll ihre solidarische Verbundenheit mit der Sportbasis und ihre Verantwortung für Vereine und andere Sporttreibende aus.“ Der DOSB hatte 100.000 Euro als Basishilfe zur Verfügung gestellt, um schnell und unbürokratisch unterstützen zu können. Die Hochwasserkatastrophe betrifft auch viele Sportvereine in den betroffenen Gebieten.

Joshua Kimmich sagt: „Nach über einem Jahr Pandemie war das Hochwasser der nächste heftige Rückschlag für viele Vereine und sportnahe Einrichtungen in der Region. Leon und ich mussten nicht lange darüber nachdenken, dass wir mit WeKickCorona handeln und den betroffenen Klubs über den DOSB und die Landessportbünde eine schnelle, finanzielle Unterstützung zur Verfügung stellen.“ Leon Goretzka fügt an: „Natürlich gibt es in den betroffenen Regionen noch akutere Probleme. Aber wir sind überzeugt, dass eine möglichst baldige Wiederherstellung der sportlichen Infrastruktur und des gesellschaftlichen Vereinslebens für viele Menschen ein wichtiges Zeichen auf dem Weg zurück zur Normalität darstellen kann.“

Dank eines Aufrufs an die Mitgliedsorganisationen des DOSB und Dritte soll der Spendenbetrag, der dank der Zuwendung von WeKickCorona verdoppelt werden konnte, weiter steigen. Bezüglich der Abwicklung stimmt sich der DOSB mit den Landessportbünden der betroffenen Regionen ab, um eine bestmögliche Verteilung der Mittel abzusichern.

Wer sich an der Hilfsaktion beteiligen möchte, kann dies mit folgender Bankverbindung tun:
Stiftung Deutscher Sport
Kontonummer: 00 96 18 26 00
Bankleitzahl: 500 800 00
IBAN: DE 17 500 800 0000 961 826 00