20.07.2019

+++ Die nächste Ausgabe dieser Linkliste erscheint am Dienstag, 27.02.2018+++

TEAM DEUTSCHLAND/PYEONGCHANG 2018/TOKIO 2020

EISHOCKEY
sid - Eishockey-Team beendet Olympia-Märchen mit Silber
dpa - Deutsches Eishockey-Team verpasst Olympia-Wunder
Tagesspiegel - Gold verloren? Silber gewonnen!
BOB
Tagesschau - Deutscher Viererbob gewinnt Goldmedaille
Sportschau - Friedrich rast zu Gold im Viererbob
Süddeutsche Zeitung - Viererbobs rasen zu Gold und Silber
sid - Nach Gold im Zweier - Friedrich siegt auch im Vierer. Bob-Silber an Walther
FAZ - Viererbob - Friedrich holt Gold. Walther gewinnt Silber
dpa - Gold-Double. Bob-Pilot Friedrich zu Tränen gerührt
sport1 - Anschieber Kevin Kuske beendet seine Karriere
ATHLETENFÖRDERUNG
dpa - Höfl-Riesch: IOC sollte Olympiasieger prämieren
BILANZEN
dpa - IOC-Präsident: Großartige und erfolgreiche Winterspiele
Spiegel - Deutschland - ein Wintersportmärchen
Kurier.at - Die zwei Gesichter von Olympia
MEDAILLENSPIEGEL
Focus - Der Medaillenspiegel in der Übersicht
FAZ - Norwegen überholt Deutschland
NORWEGEN
FAZ - Marit Bjoergen mit acht Goldmedaillen erfolgreichste Winterolympionikin

DOPINGBEKÄMPFUNG
dpa - IOC windet sich aus russischem Drama
Sportschau - Russland bleibt suspendiert. Keine russische Fahne
dpa - Russland bleibt bis Olympia-Ende suspendiert
Focus - IOC: Russland darf nicht mit eigener Flagge an Abschlussfeier teilnehmen
dpa - Hörmann zur IOC-Entscheidung. Ausrufezeichen an den Weltsport

DOSB-HOMEPAGE
Gold und Silber für die Viererbobs
Das Eishockey-Team gewinnt Silber

HINWEIS

Dies ist eine Sammlung von Berichten zu Themen des DOSB, seiner Mitgliedsorganisationen und des Sports im Allgemeinen. Darin enthalten sind vor allem Beiträge von Nachrichtenagenturen und von großen überregionalen Medien, die im Internet frei verfügbar sind. Die Liste erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, noch gibt sie durch ihre Zusammenstellung bzw. in den Inhalten der verlinkten Texte die Meinung des DOSB wieder. Einzelne Links führen auf Inhalte, die nur erreichbar sind, wenn der Nutzer über einen entsprechenden Abo-Zugang verfügt. Zuweilen räumen die Verlage die Möglichkeit ein, die Texte über die Eingabe der Überschrift in Suchmaschinen einzusehen. Andere Zeitungen eröffnen dem Nutzer die Chance, eine bestimmte Anzahl von eigentlich kostenpflichtigen Texten in einem festgelegten Zeitraum kostenfrei zu lesen. Sollten Sie beim Anklicken eines Links der Meinung sein, dieses Kontingent noch nicht ausgeschöpft zu haben und dennoch ein Hinweis auf Zugangsbeschränkung erscheinen, empfiehlt sich ebenfalls die Eingabe der Überschrift in einer Suchmaschine.